Willkommen
Schilddrüsenuntersuchung
Knochendichtemessung
Myokardszintigraphie
Knochenszintigraphie
Nierenszintigraphie
Lungenszintigraphie
Nuklearmedizinische Untersuchung
Sentinel-node-Lymphknotenszintigraphie
Speicheldrüsenszintigraphie
Magenentleerungsszintigraphie

Patienteninformation – Schilddrüsenuntersuchung

Bei Ihnen soll eine Untersuchung der Schilddrüse durchgeführt werden. Wir möchten Sie mit dem Untersuchungsablauf vertraut machen und häufig gestellte Fragen schon im Vorfeld beantworten.

Untersuchungsablauf:

  1. Anmeldung und Ausfüllen des Fragebogens (im Wartezimmer)

  2. Sie werden zur Blutabnahme (zur Bestimmung der Schilddrüsenhormone im Blut) aufgerufen.

  3. Falls bei Ihnen eine Schilddrüsenszintigraphie durchgeführt werden soll, wird bei der Blutabnahme noch eine radioaktive Substanz (Tc99 m) in das Blutgefäß gespritzt. Diese Substanz sammelt sich in der Schilddrüse an.

  4. „Aufnahme” der Schilddrüse an der sogenannten Gamma-Kammera ca. 20 Min. nach der oben genannten Spritze, Dauer ca. 5 Min.

  5. Wenn diese Untersuchungen abgeschlossen sind, werden Sie von einem unserer Ärzte aufgerufen. Es wird dann noch eine Ultraschalluntersuchung und ein abschließendes Gespräch durchgeführt.

  6. Die Blutwerte werden am nächsten Tag in unserem Labor bestimmt.

  7. Der Befundbericht geht nach ca. 7–10 Tagen an den überweisenden Arzt.


Häufige gestellte Fragen:

1. Wie lange dauert die Untersuchung?

Ca. 1 Stunde

2. Ist die radioaktive Substanz gefährlich?

Nein – Die Strahlung ist sehr gering und nach ca. einem Tag nicht mehr im Körper nachweisbar. Es handelt sich nicht um ein Kontrastmittel – Überempfindlichkeitsreaktionen sind nicht bekannt.

3. Wann bekommt der Hausarzt den Bericht?

Nach ca. 7–10 Tagen

Seitenanfang